Navigation überspringen.
Startseite

Zweiter EM-Tag beginnt beginnt mit ersten Hymnen

Karlsdorf-Neuthard (DFBL/rkf) — Bei der Doppel-Europameisterschaft im Faustball sind zu Beginn des zweiten Tags zum ersten Mal Nationalhymnen erklungen. Vor dem Junioren-Halbfinale wurde auf der Anlage des TSV Karlsdorf zunächst die Schweizer Hymne gespielt. Anschließend bei der österreichischen sang nicht nur die U 21 mit, sondern hinter der Absperrung stellte sich auch das Frauen-Nationalteam Arm in Arm in Richtung der rot-weiß-roten Fahne auf und sang mit. "Das machen sie immer, wir aber eigentlich auch", sagte der Trainer der deutschen Junioren, Hartmut Maus aus Solingen.

"Einigkeit und Recht und Freiheit" sollte es nicht vor 14 Uhr am Sonntag heißen. Dann bestreiten die deutschen Junioren das Finale, anschließend die deutschen Frauen. Als Gegner kommen in beiden Fällen die Österreicher oder die Schweizer in Frage.